Jörn Kausch

Person

“Das Werk des Bildhauers Jörn Kausch lässt sich als Entfaltung autonomer Formanalysen beschreiben, mit Verweisen in die alltägliche Erfahrungswelt. Werke und Werkensembles werden so zu Stufen vielfältiger Gedankenflüge um Raum zwischen Kern und Hülle, um Ordnung, Illusion und Abstraktion, Material, Substanz und ungreifbares Chaos. In abstrakt konkreten Wandreliefs mit beweglichen Elementen und Bodenobjekten, auch in raumgreifenden Installationen wird dies wie in einem Fokus sichtbar. Lattenkonstruktionen, Würfel, Quader, Kuben, Ovaloide, aber auch Stühle, Vasenformen, gebaute Tische und Ensembles von Tischböcken haben seit den achtziger Jahren die modellierten Körper und Köpfe abgelöst, die Kausch als Schüler von Wilhelm Loth meisterhaft zu modellieren weiß. Mit Würfel, Kugel und Ellipsoid bildet Jörn Kausch plastische Annährungen an den idealen geometrischen Körper in überlegter Konstruktion und kontrollierter Form. Plane Projektionen an der Wand, aus Schattenrissen entwickelt, deuten Perspektiven auf Kugelkonstruktionen und enthüllen (so bislang) ungesehene strenge Formkonstellationen.”

R. Dirk Teuber

Kurator Staaliche Kunsthalle Baden-Baden

Erleben Sie die Arbeiten der Künstler vor Ort und